Wenn Menschen ihre innere Heimat finden, haben sie Zugang zu ihren Ressourcen.
      Wenn Menschen ihre innere Heimat finden,                     haben sie Zugang zu ihren Ressourcen.                                                                                                                

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einladung zu ganzheitlichen Erfahrungsräumen für Privatpersonen, Gruppen, Institutionen:

  • Phase 1, Grundlagenseminar zum Kennenlernen
  • Phase 2, Glaubenssätze verwandeln
  • Phase 3, Konflikte empathisch meistern
  • Phase 4, Create your life, Intensivseminar

 

Wir arbeiten in unseren Seminaren als Team:

-Roswitha Pfleiderer (Psychotherapeutin/Hp, GFK-Trainerin) 

-Heidi Kaufmann (Dipl.-Sozialpädagogin, GFK-Trainerin)

 

Seminarübersicht:

  1. Phase

 

 

GFK - Grundlagenseminar (1).  (1x2 Tage, Sa., So.)

Das Modell der „Gewaltfreien, wertschätzenden Kommunikation (GFK)“ kennen lernen und üben. Das Grundlagenseminar ist die Basis für alle Einsteiger in die Gfk und Voraussetzung, für die nachfolgenden Seminarphasen.

  1. Phase

Glaubenssätze verwandeln in unsere innewohnende Wahrheit (2). 

(1x2 Tage, Sa., So.) - Glaubensätze sind sog. innere Antreiber, Saboteure in unserem täglichen Leben. Das Ziel ist, unsere Lieblingsglaubenssätze zu erkennen, zu enttarnen, um sie umzuwandeln in eine Kraft, die zu unserer Ursprünglichkeit zurückführt.

  1. Phase

Konflikte empathisch meistern (3). (Vertiefungsseminar, 2x2 Tage, Sa., So.)

Wir verstehen einander manchmal einfach nicht, obwohl wir es versuchen und es uns von Herzen wünschen. Ziel des Seminars ist das Kennenlernen unseres Konfliktverthaltens, sowie klares und achtsames Kommunizieren, sodass eine tragfähige Win-Win Situation für alle Beteiligten entstehen kann.

  1. Phase

Create your life! (4) - (Intensivtraining, 2x2 Tage, Sa., So.)

Eine Gelegenheit, Fähigkeiten mit Gleichgesinnten praxisnah mit einer authentischen, flüssigen Sprache auszubauen.  Im Vordergrund steht in diesem Training die Persönlichkeitsentwicklung.

 

 

Seminarbeschreibung:

 

Phase 1

GFK-Grundlagenseminar (1) auf Basis der „Gewaltfreien, wertschätzenden Kommunikation", nach M.B. Rosenberg.  (1x2Tage, Sa., So.)

 

Das Anliegen der GFK ist, eine Sprache zu sprechen, die es möglich macht, uns auf eine Art miteinander zu verbinden, dass wir einander von Herzen geben, um eine wertschätzende Beziehung zu entwickeln, die mehr Kooperation und gemeinsame Kreativität im Zusammenleben ermöglicht.

 

Mittlerweile ist die „GFK“ weltweit eine der meistgenutzten Methoden, damit friedfertige und aufrichtige Kommunikation gelingt. Sodass u.a. auch ausgebildete GFK-Trainer von der UNO zu den Konfliktgebieten der Erde entsandt werden.

 

Seminarziel:

         -Befriedigende Beziehungen aufzubauen, zu sich selbst und zu anderen

         -Feedback geben, das Entwicklung fördert statt sie zu behindern

         -Statt "nett", "echt" zu sein

         -Wertschätzung für sich selbst und andere entwickeln
         -Den inneren „FreiRaum“ entfalten und erleben

 

*Eine ausgezeichnete Gelegenheit, die GFK kennenzulernen!

 

Phase 2: 

„Glaubenssätze verwandeln in unsere innewohnende Wahrheit“ (2)(1x2 Tage,Sa.-So)

 

Das Anliegen des Seminars ist, unseren „Lieblingsglaubenssätzen“ auf die Schliche zu kommen, sie zu enttarnen und freizulegen, u.a.:  ….wenn ich sage, was ich denke, gehöre ich nicht mehr dazu…, das hätte ich wissen müssen…, ich darf nicht versagen…, was denken die anderen von mir…, wenn ich das tue, bricht alles zusammen…, Geld muss man sich hart erarbeiten…, niemand mag mich…, ich darf meine Gefühle nicht zeigen…-

Glaubenssätze sind in uns entstandene Überzeugungen, Muster über uns selbst und über andere, die uns während unseres ganzen Lebens begleiten und beeinflussen. Sie bremsen uns in unserer Schaffenskraft, sowie auch in unseren Beziehungen.

Entstanden sind sie sehr häufig in der Kindheit oder Jugendzeit und bleiben uns oft ein Leben lang unerkannt.

Das Ziel dieses Seminars ist, diese „Saboteure“ umzuwandeln in eine Kraft, die uns zu unserer wahren Natur zurückführt.

 

Seminarziel:

         -Geschichten kennen lernen, die wir uns erzählen

         -Die eigenen Gefühle willkommen heißen

         -Kennenlernen des inneren Kritikers, Antreibers, Saboteurs

         -Unsere Annahmen in Frage stellen

         -Jenseits des Perfektionismus dem eigenen Kompass folgen

         -Von der Wut zur Liebe: zum Leben Ja sagen

 

 

Phase 3:  

 „Konflikte empathisch meistern.“ (3)(Vertiefungsseminar, 2x2 Tage, Sa., So.)

 

Wir verstehen einander manchmal einfach nicht, obwohl wir es versuchen und es uns von Herzen wünschen. Ziel des Seminars ist das Kennenlernen unseres Konfliktverhaltens, sowie klares und achtsames Kommunizieren, sodass eine tragfähige Win-Win Situation für alle Beteiligten entstehen kann.

 

Mit einem Mix aus Leichtigkeit, Tiefgang und vielen praktischen Übungen werden die Teilnehmer/-innen an die Praxis einer einfühlsamen Kommunikations-Grundhaltung durch zwei aufeinanderfolgende Seminare (Sa., So.) jeweils im März und Oktober herangeführt.

 

Seminarziel:

  • Wie begegne ich starken Gefühlen?
  • Kennenlernen meines Konfliktverhaltens
  • Wie komme ich in Einklang mit mir? Was hält mich davon ab?
  • Wie spreche ich heiße Themen und Widerstände an?
  • Wie bereite ich ein schwieriges Gespräch vor?
  • Wie kann ich Urteile, Klagen, Ärger, Zorn in Gefühle und Bedürfnisse übersetzen und empathisch kommunizieren?
  • Flexibilität entwickeln: Wechseln zwischen Selbstempathie und Empathie
  • Authentisch aus einem Zustand der Verbindung kommunizieren

 

Phase 4:  

„Create your life!“   (4)  -  (Intensivtraining, 2x2 Tage, Sa., So.)

 

In diesem Training steht die Persönlichkeitsentwicklung im Vordergrund. Eine Gelegenheit, Ihre Fähigkeiten mit Gleichgesinnten praxisnah mit einer authentischen, flüssigen Sprache auszubauen.

Besonders durch die Kunst des empathischen Zuhörens und Mitfühlens entsteht in uns ein Raum der Aufmerksamkeit, der es uns zunehmend ermöglicht, den Wendepunkt wahrzunehmen, an dem wir Verbundenheit empfinden. Ebenso wird uns immer bewusster, wann wir die Verbundenheit verlassen und uns selbst oder unser Gegenüber ablehnen und verurteilen.

 

Ziel dieses Kurses ist es, das GFK-Rosenberg-Modell zu vertiefen, indem wir dem „Fremden und Andersartigen“ in unserem Gegenüber zustimmen und es in seinem „Sosein“ akzeptieren. Erst dadurch entsteht die Möglichkeit einer echten Begegnung, eines Raumes zwischen uns, ein Raum der Teilhabe, der Transformation, der Heilung.

 

M.B. Rosenberg sagte dazu: „Wenn wir uns mit dieser transformierenden Energie verbinden, kann sie durch uns hindurchfließen und tiefe Wunden heilen, schneller, als wir es uns jemals hätten vorstellen können.“

 

Jedes Mal, wenn wir uns für das „Fremde“ öffnen, weiten wir die Grenzen unserer Identität aus, und unsere Verbundenheit mit dem Leben nimmt zu. Alles was wir zulassen, hat die Möglichkeit uns zu verändern.

 

Seminarziel:

- Authentisch und achtsam aus einem Zustand der Verbindung agieren

- Die eigenen Denk- und Verhaltensmuster erkennen und verstehen

- Bedeutung von Selbstmitgefühl (Selbstempathie) und Mitgefühl (Empathie)

- Sich mit Hindernissen und schwierigen Gefühlen anfreunden

- Fokus auf Gefühle und Bedürfnisse richten, nicht auf die Bewertungen

- Mitsurfen auf der Welle des anderen

- Möglichkeiten finden, das Leben für mich und andere zu bereichern